FANDOM


Card Captor Sakura Bearbeiten

Name: Card Captor Sakura Englischer Name: Card Captor Sakura / Card Captors Japanischer Name: Card Captor Sakura Herausgeber: Madhouse / NHK / Studio Fantagia Erfinder: CLAMP Episodenanzahl: 70 Genre: Fantasy / Magical Girl / Drama / Comedy Typ: TV Entstehungsjahr: 1998


Story Bearbeiten

Sakura Kinomoto wacht aus einem seltsamen Traum auf. Wie jeden Morgen ruft ihr Vater sie zum Frühstück und ihr großer Bruder Toja ärgert sie. Sakuras Mutter starb, als Sakura drei Jahre alt war. Da Tojas Gymnasium direkt neben ihrer Grundschule ist, gehen die beiden morgens meist zusammen zur Schule. Doch dies tut Sakura nicht, weil sie ihren Bruder ja so besonders gern hat. Nein, sie schwärmt für dessen Freund Yukito. Als sie von Yukito einen Bonbon geschenkt bekommt, schwebt sie im siebten Himmel.

Auf dem Schulhof begegnet sie ihrer besten Freundin Tomoyo. Tomoyo liebt es mit ihrer Videokamera alles aufzunehmen und ihr Lieblingsmotiv ist Sakura. Als sie an diesem Tag von der Schule nach Hause kommt, ist ihr Vater nicht da. Plötzlich hört sie ein seltsames Geräusch aus dem Keller, in dem sich die Bibliothek ihres Vaters befindet. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und öffnet die Kellertür. Sie geht die Treppe hinunter, doch sie sieht niemanden. Ihr fällt auf, dass das Buch „The Clow“ im Regal seltsam leuchtet. Sie nimmt es heraus und erkennt es sofort als das Buch aus ihrem Traum. Sie öffnet es und sieht, dass in dem Buch nur Karten liegen. Sie nimmt die oberste Karte heraus und läuft mit dem Buch in der Hand ein paar Schritte.

Plötzlich beginnt die Karte zu leuchten und ein Pentagramm erscheint unter ihren Füßen. Ein starker Wind bläst und lässt die anderen Karten wegfliegen. Als der Wind sich legt, sind alle Karten, bis auf die eine in Sakuras Hand, weg. Das Buch fällt zu Boden und fängt erneut an zu leuchten. Eine kleine gelbe Gestalt kommt aus dem Deckel des Buches heraus. Das kleine gelbe Kerlchen stellt sich als Kerberos vor, der Hüter des Buches. Doch er bekommt von Sakura den Spitznamen Kero-chan. Recht schnell bemerkt Kero-chan, dass alle Karten nicht mehr im Buch sind. Als Sakura ihm das Geschehene erzählt, wird er mächtig sauer. In ihrem Zimmer erklärt er ihr, was das für Karten waren. Es sind Clow Cards, magische Karten die vom Hexenmeister Clowlead erschaffen wurden. Jede der Karten besitzt einen Namen, ein Aussehen und einen Zauber. Wenn sie auf die Welt kommen, werden sie lebendig und bekommen erst ihre Kartengestalt zurück, wenn ein Card Captor sie einfängt.

Da Kero-chan die Karten nicht selbst einfangen kann, macht er Sakura zum Card Captor. Kero-chan ruft einen Schlüssel herbei. Sakura berührt ihn und wird so zum Card Captor. Schon am Abend taucht die erste Karte nur wenige Meter vom Haus entfernt auf. Kero-chan fordert Sakura auf sich der Karte entgegen zu stellen. Doch Sakura hat Angst vor dieser neuen und gefährlichen Aufgabe. Im Pyjama schwingt sie sich auf ihre Inlineskates und nähert sich der Karte „Fly“. Fly hat die Gestalt eines Vogels und erzeugt einen starken Wind, der Sakura und Kero-chan wegweht. Sakura ruft den Schlüssel des magischen Clowbuches herbei. Ständig werden die beiden von Fly attackiert. Doch dann hat Sakura eine Idee. Sie nimmt viel Schwung und springt auf Fly. Auf dem Vogel beschwört sie nun durch den Schlüssel ihre einzige Karte „Wind“. Wind schafft es Fly so zu schwächen, dass Sakura erneut ihren Schlüssel zur Hand nimmt und Fly einfangen kann. Als Sakura Fly nun mit dem Schlüssel berührt, wachsen ihrem Schlüssel Flügel und sie kann darauf bis nach Hause fliegen.

Nun muss Sakura „nur noch“ die restlichen 50 Karten einfangen. Doch was passiert dann?

Die Deutsche Erstausstrahlung von „Card Captor Sakura“ war am 5.4.2003 auf dem Sender Fox Kids. Seit November 2002 erscheinen bei „UFA Anime“ die Episoden auf DVD. In 2003 und 2004 erschienen zwei Movies von „Card Captor Sakura“ bei „OVA Films“ und „Polyband“

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.