FANDOM


Gundam Seed Bearbeiten

Name: Gundam Seed Englischer Name: Mobile Suit Gundam Seed Japanischer Name: Kidou Senshi Gundam Seed Herausgeber: Sunrise/Bandai Visual Erfinder: Hajime Yatate, Yoshiyuki Tomino Episodenanzahl: 50 Genre: Mecha / Science-Fiction Typ: TV Entstehungsjahr: 2003


Story Bearbeiten

Mobile Suit Gundam SEED spielt in einer völlig neuen Zeit, Cosmic Ära, genannt. Die Hauptstory der Serie ist der Kampf zwischen Naturals, den „normalen“ Menschen und Coordinators, deren DNS verändert wurde, um sie z.B. widerstandsfähiger gegen Krankheiten zu machen. Während die Naturals auf der Erde leben, wohnen die Coordinators überwiegend auf PLANT, einer Siedlung von großen Kolonien im Weltraum. Während die Coordinators sich von den Naturals unterdrückt, vertrieben und missverstanden fühlen, denken die Naturals, dass die „besseren“ Coordinators auf sie herabblicken.

So befinden sich Erde und PLANT im Krieg, der nun bereits anderthalb Jahre andauert. Anfangs wurde den Erdstreitkräften aufgrund ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit ein schneller Sieg prophezeit, doch das PLANT Militär, ZAFT (Zodiak Alliance of Freedom Treaty) schlägt sich wacker dagagen. Maßgeblich dafür sind der Einsatz ihrer humanoiden Kampfmaschinen, der Mobile Suits, kurz MS. Durch diese hochmodernen Waffen, die durch Coordinators als Piloten zur Perfelion gebracht werden, ist ein Ende des Krieges nicht absehbar. In dieser Zeit beginnt die die Handlung von SEED.

Kira Yamato ist Student der technischen Hochschule auf der neutralen Kolonie Heliopolis, die zu den Emiraten von Orb, einem unabhängigen Land auf der Erde, gehört. Nur seine besten Freunde wissen, dass er ein Coordinator ist, was aber für sie keine Rolle spielt. In Heliopolis nimmt man aufgrund der Neutralität das Kriegsgeschehen nicht so wahr, daher interessieren sich Kira und seine Freunde auch nicht übermäßig dafür, sondern amüsieren sich lieber.

Eines Tages stürmen ZAFT-Truppen auf Heliopolis ein und bringen vier der fünf dort abgestellten Mobile Suit Modelle der Erdallianz in ihre Gewalt. Dazu schickten sie fünf ihrer jugendlichen Elite-Piloten dorthin. Einer davon ist Athrun Zala, der beste Freund Kiras aus Kindertagen. Es kommt zu einem schicksalhaften Zusammentreffen, das damit endet, dass Athrun mit der vorletzten Einheit, dem Aegis, entkommt und Kira von Murrue Ramius, einem Leutnant der Erdallianz, in das Cockpit des letzten MS, des Strike, gestoßen wird. Sie versucht, den letzten Gundam zu retten, ist jedoch nicht fähig, ihn richtig zu bedienen. Als er sieht, dass er und seine Freunde, die nicht rechtzeitig einen Schutzraum erreichen konnten, in Gefahr sind, übernimmt kurzerhand Kira das Steuer des Gundam und vernichtet die ZAFT-Einheiten. Zur gleichen Zeit übernimmt Natarle Bajirule, eine Offizierin der Erdallianz das Kommando des neusten Kampfschiffes von Morgenröte, der Archangel (Erzengel) und versucht, die letzten ZAFT-Kräfte in die Flucht zu schlagen. Um die Kolonie zu retten, hilft Kira im Strike dabei. Doch die Kampfhandlungen geraten so sehr außer Kontrolle, dass die gesamte Kolonie zerstört wird. Kira und seine Freunde sowie später weitere Überlebende finden auf der Archangel Zuflucht. Murrue Ramius, der neue Kapitän der Archangel wird, Mwu la Flaga, der einzige Überlebende seiner Einheit von Mobile Armor Piloten und Natarle Bagirule, die das Kommando über das Schiff abgegeben hat und nun Vize-Kapitän ist, beschließen, Kurs auf die Basis der Erdallianz auf dem Mond zu nehmen, von wo sie auch die Überlebenden Zivilisten zur Erde schicken wollen. Doch die Gefahr ist noch lange nicht ausgestanden. Denn ZAFT unter Führung von Raw la Creuset, der in einer besondere Beziehung zu Mwu la Flaga steht, versucht nun, sich auch noch den letzten Gundam anzueignen. Um die Archangel und damit seine Freunde zu beschützen, steigt Kira erneut ins Cockpit des Strike und muss abermals gegen seinesgleichen und gegen seinen besten Freund kämpfen...


Anmerkung Bearbeiten

Gundam SEED ist wohl die erfolgreichste Serie der neuen Gundam-Zeitrechnung und die einzige, die bisher fortgesetzt wurde. Die Nachfolgestaffel Gundam SEED Destiny läuft seit September 2004 erfolgreich in Japan. In Deutschland erscheint Gundam SEED seit Juni 2005 auf DVD.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.