FANDOM


Inu Yasha Bearbeiten

Name: Inu Yasha Englischer Name: Inu Yasha Japanischer Name: Inuyasya Herausgeber: Sunrise/Yomiuri TV Erfinder: Rumiko Takahashi Episodenanzahl: 167 Genre: Comedy/Fantasy/Shounen Typ: TV + 4 Movies Entstehungsjahr: 2000-2004


Story Bearbeiten

Die Epoche des Krieges. Es herrscht Aufruhr in einem kleinen Dorf. Der Halbdämon Inu Yasha greift es an um das Shikon no Tama an sich zu bringen, mit diesem will er ein wahrer Dämon werden, doch seine Flucht wird von der Priesterin Kikyou verhindert. Sichtlich betrübt tritt Inu Yasha, gebannt durch einen Pfeil Kikyous an den Goshin Boku, einen langen Schlaf an. Kikyou hingegen erliegt ihren Verletzungen die sie erlitten hat, ihr letzter Wunsch an ihre Schwester Kaede ist, dass das Shikon no Tama zusammen mit ihrem Körper verbrannt wird, damit die Welt wieder friedlich wird.

1996. Das Mädchen Kagome lebt mit ihrer Mutter, ihrem Bruder und Großvater im Familienschrein. Eines Tages wird sie bei der Suche nach dem Kater Buyo von einem Dämon in einen Brunnen gezogen, der sich ebenfalls im familiären Schrein befindet. Der Dämon verlangt von ihr das Shikon no Tama – Juwel der vier Seelen, Kagome gelingt es sich durch ihr unbekannte eigene Kräfte zu retten. Dann fällt ihr auf, dass sie in den Brunnen gezogen wurde, aber als sie herausklettert findet sie sich nicht wie gedacht im häuslichen Schrein, sondern in einer wunderschönen Landschaft wieder. Als sie den Goshin Boku – der normalerweise ebenfalls auf dem Anwesend er Higurashis steht – sieht rennt sie zu diesem, aber zu ihren erstaunen findet sie fort nicht ihr zu Hause, sondern einen Jungen mit Hundeohren der an einen Baum gebannt wurde, durch einen Pfeil. Doch Kagome bleibt nicht lange Zeit sich über diesen Jungen Gedanken zu machen, denn plötzlich wird sie von Männern gefangen genommen und in deren Dorf verschleppt. Sie ist überrascht, denn dieses Dorf ist sehr altertümlich und alle Menschen sehen so aus als ob sie im tiefsten Mittelalter lebten. Die Priesterin des Dorfes, Kaede, begutachtet Kagome und stellt fest das diese ihrer, vor 50 Jahren verstorbenen, Schwester Kikyou sehr ähnlich sieht. Zwar weiß Kagome nun das sie nicht mehr in ihrer Zeit ist, aber sie weiß nicht wie sie wieder zurück nach Hause kommen soll. Da wird das Dorf plötzlich von einem Dämon angegriffen, es ist derselbe der Kagome in den Brunnen zerrte, auch diesmal will er das Juwel an sich bringen. Kagome rennt panisch davon, in den Wald wo der Brunnen steht, aber diesesmal ist sie nicht allein, der gebannte Junge ist der Halbdämon Inu Yasha und er ist aus seinem Schlaf erwacht...


Weitere Informationen Bearbeiten

Der Anime Inu Yasha basiert auf dem über 40-teiligen Manga von Rumiko Takahashi, er ist sehr nah am Manga gehalten und doch gibt es einige Veränderungen. Blut wird nur Schwarz dargestellt und einige Szenen wurden entschärft, trotzdem geht nichts von dem Charme der Serie verloren. Außerdem gibt es 4 Filme zu Inu Yasha, der letzte wurde im Dezember 2004 gezeigt, sogar nach dem vorzeitigen Ende der Serie. Bisher ist unklar ob Inu Yasha nochmals animiert wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.